Pueblos Blancos

 

Die Gemeinde Puerto Serrano liegt zwischen der Gebirgsregion „Sierras Subbeticas“ und dem Fluss Guadalete und gehört zu den auf der Route der Weißen Dörfer gelegenen Anlaufstellen. Die Stadt verfügt über eine zahlreiche archäologische Stätten und macht sie dadurch zu einen interessanten touritischen Anlaufstelle. Puerto Serrano ist auch der Ausgangspunkt der „Vía Verde de la Sierra“ und eine Ortschaft mit besonderem Charme und touristischer Vielfalt, die für jeden Geschmack etwas zu bieten hat.

Die Gemeinde Puerto Serrano liegt im geografischen Sinne in der Nähe des Flusses Guadalete. Ihre strategische Lage als Grenzgebiet und Verbindungsort zwischen den verschiedenen Gemeinden begünstigten die Entstehung der ersten Dörfer in diesem Gebiet.

Wetter in Puerto Serrano

El tiempo – Tutiempo.net
El tiempo – Tutiempo.net

Entdecken Sie Puerto Serrano

GASTRONOMIE

FEIERLICHKEITEN

ROUTEN

KULTURERBE

Kulturerbe

Nekropole Fuente de Ramos

Die Nekropole „Fuente de Ramos“ setzt sich aus einer Reihe von megalithischen Grabstätten aus der Bronzezeit bzw. der Nasridenzeit zusammen. Die Grabstätten von „Fuente de Ramos“ sind in künstlichen Höhlen untergebracht und wurden vor ca. 3.000 Jahren angelegt. Unter Nutzung dieser natürlichen Hohlräume wurden die Familienangehörigen in Strukturen bestattet, die an Pantheons erinnerten. Am Eingang wurden die vertikalen Kalksteinwände dazu genutzt, für kolossale Säulengänge in den Stein einzumeiβeln.

Wallfahrtskirche „Ermita El Almendral“

Der Standort der Wallfahrtskirche „Ermita El Almendral“ bietet die beste Aussicht auf die Gemeinde. Sie befindet sich in der Nähe des Komplexes der prähistorischen Grabstätten, es ist jedoch auch möglich die Überreste der mittelalterlichen Besiedlungsräume zu besichtigen. Der Tempel wurde zu Ehren von „Santa María Magdalena“ errichtet, der Schutzpatronin von Puerto Serrano, obwohl sie ursprünglich als Nekropole diente. In der gleichnamigen Höhle wurde das Bildnis der Heiligen während des Unabhängigkeitskrieges versteckt, bis es später dort gefunden und wieder in die Gemeinde gebracht wurde. Der mündlichen Überlieferung zufolge hörte ein Hirte die Schutzheilige und fand beim Graben im Gebüsch eine Höhle, in der sich die geschnitzte Figur befand. Am Rande der Wallfahrtskirche gibt es ein System von Gängen, die das Innere des Hügels durchziehen.

El Indiano

El Indiano ist ein fast 300 Hektar großer Betrieb an der Vía Verde (grüner Weg), der sich dem Anbau von Gemüse, Hülsenfrüchten und anderen Produkten widmet. In der Nähe des Landhauses befinden sich weitere Gebäude, wie alte Viehzuchtanlagen, ein altes Gehöft und eine kleine Fabrik.

Plaza de Andalucía (Andalusien-Platz)

Der Platz „Plaza de Andalucía“ befindet sich am Stadteingang, an dem Ort, an dem die Avenida de Cádiz endet. Auf diesem Stadtplatz wurde kürzlich eine Wassermühle errichtet, als Hommage an die ehemaligen Verfahren zur Mehlgewinnung durch die damaligen Einwohner. In seiner Umgebung befinden sich Gebäude wie die Stadtbibliothek, das Medienbüro, das Friedensgericht, das Quartier der Guardia Civil und eine Senioren-Tagesstätte.

Kirche Santa María Magdalena

Die Kirche „Santa María Magdalena“ ist zum religiösen Tempel schlechthin geworden. Sie ist von bescheidenem Charakter und wurde im neoklassizistischen Baustil errichtet, auch wenn sie gewisse Anzeichen und Spuren der ersten Phasen der Barockzeit erkennen lässt. Es handelt sich um ein dreischiffiges Gebäude mit einer Doppelfassade und einem Turm mit Glockenturm, in dem die Tabernakelkapelle, die Taufkapelle, der Hauptaltar und barocke Gemälde untergebracht sind. Es ist der Ausgangspunkt für die Bußstationen der Heiligen „Santísimo Cristo de la Buena Muerte“ und der Jungfrau „Virgen de los Dolores“.

Rathaus

Das Gebäude, in dem das Rathaus von Puerto Serrano untergebracht ist, weist typische Merkmale zeitgenössischer Architektur auf, mit einer in zwei Abschnitte aufgeteilte Fassade. Im Inneren befinden sich verschiedene Räume für Verwaltungsaktivitäten, ein Plenarsaal und das Bürgermeisteramt.

Plaza de la Constitución (Verfassungsplatz)

Der „Plaza de la Constitución“ (Verfassungsplatz) liegt an einem Ende der Hauptstraße dieser Gemeinde und hat sich mit der Zeit zu einem der belebtesten Plätze in Puerto Serrano entwickelt. Seine Nähe zu Orten wie dem Sportzentrum und dem städtischen Schwimmbad, der Arztpraxis und dem örtlichen Polizeipräsidium hat diesen Platz zu einem der wichtigsten Plätze der Stadt gemacht.

Molino de Siré

Molino de Siré war ursprünglich ein Karmeliterkloster, das in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts gegründet wurde. Mit der Zeit änderte sich der religiöse Zweck des Gebäudes, das eine industrielle Funktion erhielt und zu einer Ölmühle umfunktioniert wurde. Sowohl die Fassade als auch der Grundriss sind das Ergebnis einer Mischung aus barockem und neoklassizistischem Stil. Sie wird derzeit vom Kulturamt der andalusischen Regionalregierung als Gut von kulturellem Interesse eingestuft.

Plaza de Carlos Cano

Einer der symbolträchtigsten Plätze der Stadt ist der „Plaza Carlos Cano“ mitten im Herzen der Altstadt. Der Name wurde dem Platz in Anerkennung des Liedermachers aus Granada verliehen, der während der Transition von der Francozeit zur Demokratie mit seinen Liedern als Referenzfigur auftrat. Der Platz bewahrt mit seinem Orangenhain und den Brunnen die Essenz der nasridischen Epoche.

Plaza Miguel Rodríguez Rivera

Der „Plaza Miguel Rodríguez Rivera“ ist ein städtischer Platz in dieser Gemeinde, der inmitten eines mit Orangenbäumen bewachsenen Gebiets liegt. Hier befindet sich auch diedas Rathaus und werden die Silvesterfeierlichkeiten abgehalten.

Das Dorf Pozo Amargo

Das Dorf Pozo Amargo, besteht insgesamt aus 24 Einfamilienhäusern, die der Gemeinde gehören. Obwohl einige von ihnen zerstört sind oder aufgegeben wurden, sind die Kapelle zu Ehren der Jungfrau „Virgen de la Inmaculada“ und eine öffentliche Schule erhalten geblieben. In Pozo Amargo befinden sich auch die alten Thermen, die heute nicht mehr in Betrieb sind.

  • Natur
  • Routen

Natur

Der Fluss Guadalete

In der Nähe von Puerto Serrano befindet sich die Naturlandschaft des Guadalete-Flusses, wo Sümpfe und Dünen ineinander übergehen und einen idealen Raum für das Nisten von Zugvögeln und das Gedeihen einzigartiger Pflanzen- und Baumarten bilden.

Freizeit- und Erholungspark „La Toleta“

Der Freizeit- und Erholungspark „La Toleta“ stellt eine der Grünflächen dieser Gemeinde dar, die an der so genannten „Ruta de las Vías Verdes“ (Route der grünen Wege) liegt. Es handelt sich um eine Ebene in der Nähe des Flusses Guadalete, in der Einrichtungen zum Durchführen von Barbecues und Picknicks im Freien bereitgestellt werden. Der Ort bietet aufgrund seiner Lage die Möglichkeit, zahlreiche sportliche Aktivitäten auszuüben und zu zelten, für die letztgenannte Aktivität ist jedoch eine vorherige Genehmigung der Stadtverwaltung erforderlich.

Vía Verde (Grüner Weg) von Puerto Serrano

Die „Vía Verde von Puerto Serrano“ ist eine stillgelegte Eisenbahnstrecke, die für den Verkehr von Personen und nicht motorisierten Fahrzeugen angepasst wurde. Der ehemalige Bahnhof von Puerto Serrano wurde restauriert und beherbergt heute ein Restaurant und dient als Touristenunterkunft, in der die Besucher in den Genuss des gar einzigartigen Erlebnisses zu kommen in einer Eisenbahnstation zu übernachten.

Routen

Route Toleta – Pesebrillos

Die 4 km lange Strecke von Toleta – Pesebrillos verläuft über „La Nava“ nach „El Morisco“ und dann weiter nach „Los Pesebrillos“. Der Rückweg führt über die Vía Verde (grüner Weg), genauer gesagt über eine der Uferseiten des Guadalete-Flusses.

Route Toleta – Zaframagón

Die Wanderer haben ebenso die Gelegenheit die Route Toleta – Zaframagón zu genießen, die eindeutig auf der Vía Verde (grüner Weg) ausgeschildert ist. Die Route hat einen besonderen Anreiz für die Besucher, da sie durch die Landschaften des Naturparks Zaframagón verläuft.

El Indiano

El Indiano ist ein Rundweg von mehr als 8 Kilometern Länge auf der Vía Verde (Grüner Weg). Eine ideale Strecke zum Radfahren, die auch Teil der Rallye-Route der Via Verde Rallye und der Mountainbike-Meisterschaft ist.

Cerro Castellar

Der Cerro Castellar liegt auf der Spitze eines Hügels, von dem aus man den Flusslauf des Guadalete-Flusses sehen kann. Der Ort diente als Kontrollbereich für den natürlichen Durchgang, der durch das Tal des Guadalquivir-Flusses und den Atlantik gebildet wird. Hier sind Überreste aus dem Ende der Bronzezeit und aus der Römerzeit zu sehen.

Route Toleta – Coripe

Die Route Toleta – Coripe zielt darauf ab, die Naturlandschaft rund um das Freizeit- und Erholungsgebiets La Toleta weiter hervorzuheben. Auf seiner Strecke verläuft der Weg durch „La Angostura“, einer Vertiefung, die aufgrund der Erosion durch den Fluss entstanden ist. Die Strecke ist 15 Kilometer lang und kann nur zu Fuß zurückgelegt werden, gröβtenteils geht es dabei stetig bergauf. In dem Gebiet gibt es viele natürliche Höhlen, die sich ideal zum Abseilen eignen. Die Höhlen „Cueva del Palilla“, „Cueva de los Murciélagos“ und „Cueva de las Palomas“ sind nur einige Beispiele für Höhlen in der Gegend.

El Chaparral

Das Gebiet von „El Chaparral“ zeichnet sich durch die erhaltenen Überreste einer römischen Stadt sowie eine Skulptur des Gottes Atis aus.

Route Puerto Serrano – Zaframagón

Eine weitere für Radfahrer beliebte Route ist die Strecke Puerto Serrano – Zaframagón. Es handelt sich um eine Route, die größtenteils ohne gröβere Steigungen verläuft, bei der es jedoch ständig auf und ab geht und auf der wir einen einzigartigen Panoramablick auf den Peñón (Felsen) erhalten.

Wanderweg Toleta – Cañuelo

Der Wanderweg Toleta – Cañuelo führt zur Wallfahrtskirche „Ermita de la Gloria“, vorbei an Pulpitillo. Mit einer Länge von 6 Kilometern ist sie in eineinhalb Stunden zu bewältigen und weist einen mittleren Schwierigkeitsgrad auf.

Route Puerto Serrano – Toleta

Die Route Puerto Serrano – Toleta liegt ebenfalls an der Vía Verde. Die 9 km lange Strecke führt über El Indiano und die Mühlen in der Nähe der Ortschaft sowie durch verschiedene Tunnel.

Feierlichkeiten

Candelas-Fest (Kerzenfest)

Die Stadt Portoserran verabschiedet das Jahr mit dem traditionellen Candelas-Fest, mit der das neue Jahr auf dem Rathausplatz eingeläutet wird. Feuerwerke, Musik und Sekt begleiten die Einwohner der Gemeinde die ganze Nacht hindurch.

Karneval

Anfang Februar wird in Puerto Serrano Karneval gefeiert. Dieses Fest erreichte seinen Höhepunkt Anfang der 90er Jahre, obwohl es Belege dafür gibt, dass es auch schon zu früheren Zeiten veranstaltet wurde. Am ersten Wochenende der Festlichkeit wird das Programm am Freitagmorgen mit der Kinderparade eröffnet. Am selben Tag findet in der „Casa de la Cultura“ (Kulturhaus) die Veranstaltung „Fallita“ statt, bei der lokale Musikgruppen und solche aus den umliegenden Gemeinden den Nachmittag beleben. Am Samstagabend können sich die Besucher und Einwohner dann an den verschiedenen musikalischen Darbietungen und den Musikgruppen erfreuen, die bei dem vom Theater Falla organisierten Wettbewerb die ersten Preise gewonnen haben. All dem geht die Eröffnungsrede voraus, die von einer berühmten Persönlichkeit oder einem Einwohner der Stadt gehalten wird. Die berühmte Verkostung am Sonntag, die auch als „Chaciná Popular“ bekannt als, gilt als der Höhepunkt der ersten Karnevalswoche.

Treffen der Pferde-Freunde

Das Treffen der Pferdefreunde ist ein lokales Ereignis, das Mitte Oktober stattfindet und seit seiner ersten Veranstaltung vor mehr als einem Jahrzehnt regionale Bekanntheit erlangt hat. Nach einer Besichtigung von Puerto Serrano und der „Vía Verde“ (Grüner Weg) werden Rennen und Geschicklichkeitsspiele organisiert, um den Tag zu beleben.

Wallfahrt Santa Magdalena

Die Wallfahrt Santa Magdalena, der Schutzpatronin von Puerto Serrano, findet am 22. Juli statt. Mehr als 150 Jahre Tradition machen aus diesem Event eine der beliebtesten Veranstaltungen im lokalen Kalender. Drei Tage lang feiern die Einwohner von Puerto Serrano zu Ehren der Heiligen, die in die Wallfahrtskirche „Ermita del Almendral“ getragen wird.

Augustmesse und -fest

Die Ursprünge dieses Festes gehen auf das Jahr 1839 zurück, als es noch eine Viehmesse war, heute ist es eines der von den „Policheros“ (Einwohner von Puerto Serrano) am sehnlichsten erwarteten Festlichkeiten. Das Fest findet in der zweiten und dritten Augustwoche statt und dauert fünf Tage, von Mittwoch bis Sonntag. Die Beleuchtung des Messegeländes, begleitet von der lokalen Musikgruppe „Gailín“, eröffnet diese Feierlichkeit. In der gleichen Nacht findet die Noche Flamenca (Flamenco-Nacht) statt.
Am zweiten Tag des Festes bilden die Parade der Gigantes y Cabezudos (Riesen und Großköpfe) und die Freilassung des Toro de Fuego (Feuerstier) den Abschluss der Vormittagsaktivitäten. Anlässlich der Hommage an die Frauen von Puerto Serrano findet in der „Caseta Municipal“ (Gemeindehaus) die „Gran Paella“ (Groβe Paella) statt, die den „Juegos Populares“ (Volksspielen) am Nachmittag vorausgeht.

Toro del Aguardiente (Schnaps-Stier)

„Toro del Aguardiente“ (Schnapsstier), ein Fest, das auf der gesamten spanischen Halbinsel als die erste Freilassung von Stieren auf die Straβen gilt, fällt mit dem Jahreswechsel zusammen. Die etwa 500 Meter lange Strecke verläuft entlang der Straße Pedro Sanz, die für diesen Anlass geschmückt und ordnungsgemäβ vorbereitet wird. Der Name dieses Festes stammt von den Schnapsflaschen, die am Straßenrand zurückgelassen wurden. Obwohl diese Veranstaltung bis ins 19. Jahrhundert zurückreicht, konnte es nicht der während des Bürgerkriegs angewandten Zensur entgehen und wurde erst nach der Wende zur Demokratie wiederbelebt.

Gastronomie

GASTRONOMIE

Puerto Serrano bietet eine enorme Vielfalt an typischen Gerichten der Region, die mit hochwertigen lokalen Produkten zubereitet werden und ein schmackhaftes traditionelles Menü für jeden Geschmack bieten. So gibt es z.B. Gerichte wie Kaninchen in Soße, den berühmten Tagarninas-Eintopf (Distelart), Eier in Soße, Spargel- und Kartoffelsuppe, cabrillas (Feldschnecken) mit Tomaten und Schnecken in Brühe. Zu den Backwaren aus Puerto Serrano gehören tortas de hornazo, buñuelos mit Honig, pestiños, poleá und gachas mit Honig (Brei mit Honig).

Aktivitäten in Puerto Serrano

Puerto Serrano

Molino de Siré

Molino de Siré war ursprünglich ein Karmeliterkloster, das in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts gegründet wurde. Mit der Zeit änderte sich der religiöse Zweck des Gebäudes, das eine industrielle Funktion erhielt und zu einer Ölmühle umfunktioniert wurde. Sowohl die Fassade als auch der Grundriss sind das Ergebnis einer Mischung aus barockem und neoklassizistischem Stil. Sie wird derzeit vom Kulturamt der andalusischen Regionalregierung als Gut von kulturellem Interesse eingestuft.

Puerto Serrano

Plaza Miguel Rodríguez Rivera

Der „Plaza Miguel Rodríguez Rivera“ ist ein städtischer Platz in dieser Gemeinde, der inmitten eines mit Orangenbäumen bewachsenen Gebiets liegt. Hier befindet sich auch diedas Rathaus und werden die Silvesterfeierlichkeiten abgehalten.

Puerto Serrano

Wallfahrtskirche „Ermita El Almendral“

Der Standort der Wallfahrtskirche „Ermita El Almendral“ bietet die beste Aussicht auf die Gemeinde. Sie befindet sich in der Nähe des Komplexes der prähistorischen Grabstätten, es ist jedoch auch möglich die Überreste der mittelalterlichen Besiedlungsräume zu besichtigen. Der Tempel wurde zu Ehren von „Santa María Magdalena“ errichtet, der Schutzpatronin von Puerto Serrano, obwohl sie ursprünglich als Nekropole diente. In der gleichnamigen Höhle wurde das Bildnis der Heiligen während des Unabhängigkeitskrieges versteckt, bis es später dort gefunden und wieder in die Gemeinde gebracht wurde. Der mündlichen Überlieferung zufolge hörte ein Hirte die Schutzheilige und fand beim Graben im Gebüsch eine Höhle, in der sich die geschnitzte Figur befand. Am Rande der Wallfahrtskirche gibt es ein System von Gängen, die das Innere des Hügels durchziehen.

Puerto Serrano

Plaza de Andalucía (Andalusien-Platz)

Der Platz „Plaza de Andalucía“ befindet sich am Stadteingang, an dem Ort, an dem die Avenida de Cádiz endet. Auf diesem Stadtplatz wurde kürzlich eine Wassermühle errichtet, als Hommage an die ehemaligen Verfahren zur Mehlgewinnung durch die damaligen Einwohner. In seiner Umgebung befinden sich Gebäude wie die Stadtbibliothek, das Medienbüro, das Friedensgericht, das Quartier der Guardia Civil und eine Senioren-Tagesstätte.

Puerto Serrano

Kirche Santa María Magdalena

Die Kirche „Santa María Magdalena“ ist zum religiösen Tempel schlechthin geworden. Sie ist von bescheidenem Charakter und wurde im neoklassizistischen Baustil errichtet, auch wenn sie gewisse Anzeichen und Spuren der ersten Phasen der Barockzeit erkennen lässt. Es handelt sich um ein dreischiffiges Gebäude mit einer Doppelfassade und einem Turm mit Glockenturm, in dem die Tabernakelkapelle, die Taufkapelle, der Hauptaltar und barocke Gemälde untergebracht sind. Es ist der Ausgangspunkt für die Bußstationen der Heiligen „Santísimo Cristo de la Buena Muerte“ und der Jungfrau „Virgen de los Dolores“.

Puerto Serrano

Plaza de la Constitución (Verfassungsplatz)

Der „Plaza de la Constitución“ (Verfassungsplatz) liegt an einem Ende der Hauptstraße dieser Gemeinde und hat sich mit der Zeit zu einem der belebtesten Plätze in Puerto Serrano entwickelt. Seine Nähe zu Orten wie dem Sportzentrum und dem städtischen Schwimmbad, der Arztpraxis und dem örtlichen Polizeipräsidium hat diesen Platz zu einem der wichtigsten Plätze der Stadt gemacht.

Wie gelangt man nach Puerto Serrano

Puerto Serrano es un municipio situado entre las cordilleras subbética y el río Guadalete. Se emplaza a 105 kilómetros de la capital gaditana y es el punto de partida de la Vía Verde.

Desde Sevilla, el itinerario más recomendado es la que se efectúa por la A-376 y A-375.

Desde Cádiz, tomaremos la autopista AP-4, posteriormente la A-382 y finalmente la Carretera de Antequera o A-384.

Desde Jerez de la Frontera, se seguirá la A-382 y la Carretera de Antequera o A-384.

Desde Málaga, tomaremos la A-357 para seguir por la Carretera de Antequera o A-384.

Desde Ronda, la A-374 y posteriormente tomar la A-284 es la vía más rápida para llegar a Puerto Serrano

Comes dispone de una línea de transporte hasta Puerto Serrano desde Jerez de la Frontera, Cádiz y Ronda. En su web puedes encontrar toda la información sobre los diferentes trayectos

In dieser Gegend
0
ROUTEN
0
AUSSICHTSPUNKTE
0
UNTERKÜNFTE
0
RESTAURANTS

Unterkünfte

Restaurants

Broschüren

Entdecken Sie Puerto Serrano