Pueblos Blancos

 

Alcalá del Valle ist eine kleine zwischen Cádiz und Málaga gelegene Gemeinde, die an der Route der Weißen Dörfer liegt.

Alcalá del Valle strahlt einen gewissen Charme aus, der durch die Architektur mit deutlichem nasridischem Einfluss sowie die Erhaltung der Dolmen von „El Tomillo“ zum Ausdruck gebracht wird. Aufgrund der religiösen Gebäude von großem historischem Wert und der vielfältigen Gastronomie gilt diese Stadt für Besucher der Route der Weißen Dörfer als unbedingtes Muss.

Wetter in Alcalá del Valle

El tiempo – Tutiempo.net
El tiempo – Tutiempo.net

Entdecken Sie Alcalá del Valle

GASTRONOMIE

FEIERLICHKEITEN

ROUTEN

KULTURERBE

Kulturerbe

Das Kloster Caños Santos

Im so genannten Valle Hermoso befindet sich das Kloster Caños Santos, eine Gruppe religiöser Gebäude aus dem Jahr 1542. Gegründet der Komplex von Fray Martín, dem ersten Prior der Franziskaner des Dritten Ordens von Caños Santos. Das Grundstück, auf dem das Kloster errichtet ist, wurde von Don Juan Téllez abgetreten, und auf diesem stand zuvor eine Wallfahrtskirche.

Dolmen de los Tomillos

Eine der bedeutendsten Attraktionen dieses Ortes ist die kollektive Begräbnisstätte in der Nähe der „Dolmen de Los Tomillos“, einem megalithischen Bau, der unter anderem aus überdachten Galerien, polygonalen Megalithen, einer kreisförmigen Kammer oder Mischgräbern besteht. Als Überreste wurden u.a. Steinwerkzeuge, Feuersteine, Knochen, einfache Keramik und Metallornamente gefunden, wodurch es möglich ist, diese prähistorischen Grabstätten in die Zeit zwischen dem fortgeschrittenen Neolithikum und der Bronzezeit einzuordnen.

Die Kirche Santa María del Valle

Die Kirche „Santa María del Valle“ ist ein Gotteshaus, das zu Ehren der Schutzpatronin der Stadt erbaut wurde und sich durch seine außergewöhnliche Fassade und die Größe des Gebäudes auszeichnet. Das barocke Gebäude wurde zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert erbaut, aber im Laufe der Zeit aufgrund seines Verfalls, der sich über die Jahre zugetragen hat, immer wieder erneuert und umgestaltet. Die Kirche ist dreischiffig und beherbergt in ihrem Inneren Reliquien wie ein Taufbecken aus dem 17. Jahrhundert und die „Tabla del Milagro“, ein barockes Altarbild, das das Wunder der Errichtung des Heiligtums von Caños Santos und den Cristo de la Buena Muerte (Christus des Guten Todes) darstellt.

Fuente Grande (Großer Brunnen)

Die Fuente Grande (Großer Brunnen) von Alcalá del Valle ist eine 1997 restaurierte Steinkonstruktion, die in einem Gebiet mit römischen Ausgrabungsstätten liegt. Das Wasser, das aus den fünf Ausläufern strömt, stammt aus der gleichnamigen Quelle.

Statue des Auswanderers

Auf dem Rathausplatz befindet sich die Statue des Auswanderers, eine Hommage an all jene Menschen aus Alcalá, die ihre Heimat verlassen mussten, um Arbeit zu finden. Es ist eines der größten Denkmäler der Stadt und steht in einer gepflegten Gartenanlage mit Bänken und neben einem Brunnen. An einer seiner Seiten liegt ein Kanal, der die ganze Stadt durchquert.

Rincón del Beso (Kussecke)

Im Sommer des Jahres 2020 wird in der Straße Calle Patín eine neue Touristenattraktion mit der Bezeichnung „Rincón del Beso“ (Kussecke) geschaffen. Die Ecke in dem für die „Pueblos Blancos“ charakteristischen Weiß ist mit Töpfen und Blumen in leuchtenden Farben geschmückt und lädt Paare zu einem gemeinsamen Foto ein. Ein charmanter kleiner Ort, an dem die Besucher ihren Besuch in der Stadt verewigen können.

Routen

Ruta de la Memoria Histórica (Route des historischen Gedächtnisses)

Die Route des historischen Gedächtnisses ist eine Route von großem historischem Wert, die auf den Kriegsereignissen am Ende der Zweiten Republik, dem spanischen Bürgerkrieg und dessen Nachwirkungen beruht. Bei einer kürzlich vorgenommenen Exhumierung konnten die Leiche einer Familie, einige Schmuckstücke, Projektile und Knochenreste geborgen werden. Das Grab in „El Baldío“ ist ein deutliches Zeugnis der Schrecken des Franco-Regimes und kann als Erinnerung an eine Epoche angesehen werden, aus der wir lernen sollten, um die begangenen Fehler nicht zu wiederholen.

Archäologische Route

Die Archäologische Route ist ein Wanderweg von großem Interesse, auf dem die „Dolmen von Tomillo“ die Hauptrolle spielen. Es handelt sich dabei aus Gräbern aus der Zeit des Chalkolithikums, die eine Gruppe von Stätten bilden, die als erste Anzeichen der Besiedlung des Gebietes bezeichnet werden können. Diese Dolmen werden zudem mit anderen megalithischen Bauten in Sevilla und Málaga in Verbindung gebracht.

Ruta de los Molinos (Mühlen-Route)

Die „Ruta de los Molinos“ ist ein Wanderweg, der entlang des Wanderweidewirtschaftswegs „Vereda de Alcalá del Valle“ verläuft, der Setenil de las Bodegas mit dem Ort verbindet. Auf der einstündigen Tour kommen die Besucher in den Genuss einzigartiger Ausblicke auf den „Salto de la Molinilla“, der letzte Wasserfall des Molinos-Bachs, bevor dieser in den Trejo-Fluss mündet. An der Mündung dieses Baches sind die „Escapes del río Trejo“ zu sehen, einen der schönsten Orte der Region. Die Vielfalt der Flora und Fauna vervollständigt diese von großer Schönheit geprägte Route.

Stadtroute Alcalá del Valle

Auf der Stadtroute von Alcalá del Valle ist es den Besuchern möglich in den Straßen der Gemeinde herumzuschlendern, um schließlich zu zwei Aussichtspunkten zu gelangen, von denen aus die Stadt überblickt werden kann. Der Aussichtspunkt „Mirador de la Cuesta“ und der „Mirador del Tajo“ liegen auf halbem Weg zum „Rincón del Beso“ (Kussecke), einem einzigartigen und bezaubernden Ort, an dem sich Paare fotografieren lassen und ein einzigartiges Souvenir der Stadt mit nach Hause nehmen können.

Wanderweg Caños Santos

An einem einzigartigen natürlichen Ort befindet sich der Wanderweg Caños Santos, eine Route, die von den Einwohnern Alcalás und Pilgern als Weg zum gleichnamigen Kloster genutzt wird. Die Route beginnt auf der Straße nach Pruna, in der Nähe des Gemeindefriedhofs, durch eine Landschaft voller Olivenbäume; sie führt weiter durch Ebenen, die uns einen herrlichen Panoramablick auf die „Sierra de Grazalema“ und die „Sierra de las Nieves“ bieten. Auf der etwas mehr als zweistündigen Strecke kommen die Besucher in den Genuss einzigartiger Ausblicke.

Feierlichkeiten

Die Passion Christi

Die Passion Christi findet im März statt, zweifelsohne einer der emotionsgeladensten Momente des Jahres. Der Verein HOSANNA inszeniert in den Straßen der Stadt verschiedene Passagen aus dem Leben, Leiden, Sterben und der Auferstehung Jesu Christi. Darüber hinaus werden am „Tag der Arbeitenden Frau“ Workshops und Aktivitäten veranstaltet, um die Leistungen und Bemühungen der Frauen zu würdigen.

Weihnachten

Im Dezember finden zahlreiche Aktivitäten statt, die die Feierlichkeiten in Weihnachtsstimmung bringen. Die lebende Krippe und der Weihnachtsmarkt stimmen mit Theateraufführungen, an denen die ganze Stadt beteiligt ist, und Aktivitäten für alle Zielgruppen auf die Weihnachtszeit ein.

Kultur-Herbst, Allerheiligen und Tapa-Tour

Im November kulturellen Festlichkeiten mit dem Kultur-Herbst von Alcalá fortgesetzt. Am 1. November ist das Allerheiligenfest, eine tief verwurzelte Tradition, bei der den Verstorbenen gehuldigt wird. Des Weiteren findet im November an den Wochenenden die „Ruta de la Tapa“ (Tapas-Route) statt. Ein gastronomischer Rundgang durch die wichtigsten Bars und Restaurants der Gemeinde, wo die Besucher die exquisiten traditionellen Gerichte des Landes probieren können.

Kultursommer, Themennächte in Caños Santos und Jahrmarkt von San Roque

In den Sommermonaten werden eine Reihe von Aktivitäten veranstaltet, die dazu dienen sollen die Menschen in der Sommerzeit zu unterhalten. Der Kultursommer besteht aus verschiedenen Kinderfesten, Geschicklichkeitsturnieren, Buchmessen und Open-Air-Kinos. An den Wochenenden im Juli und August finden die Themenabende von Caños Santos statt, bei denen Routen zum Kloster und Führungen durch die Einrichtungen angeboten werden. In diesen Monaten findet auch die Messe von San Roque zu Ehren des Schutzpatrons von Alcalá statt.

Karwoche, Spargelmesse und Tag des Buches

Die Karwoche in Alcalá wurde zum Fest von Nationalem Touristischem Interesse in Andalusien erklärt. Sieben Tage der Hingabe und voll von Emotionen, in denen die verschiedenen Bruderschaften in Begleitung der Bewohner und Besucher durch jeden Winkel der Gemeinde ziehen. Im April findet außerdem die Spargelmesse statt, mit der der Bekanntheitsgrad dieses so hochwertigen und wichtigen Produkts der Stadt gesteigert werden soll. Am Ende des Monats findet außerdem die „Semana conmemorativa del Día del Libro“ (Gedenkwoche zum Tag des Buches) statt, in der Aktivitäten zur Leseförderung angeboten werden.

Romería (Wallfahrt)

Im Januar finden die Jornadas Cultu-rurales (Ländliche Kulturtage) statt, bei denen verschiedene gastronomische Workshops angeboten werden. Hier können die Teilnehmer unter anderem lernen, wie man Oliven verarbeitet, Gartenprodukte einkocht und Marmelade herstellt.

Karneval und Chochá Popular

Anfang Februar wird der Karneval von Alcalá gefeiert, dem das bekannte Volksfest Chochá Popular vorausgeht, mit Karnevalsaufführungen und einem Essen, an dem die ganze Stadt mit großer Begeisterung teilnimmt.

Benefizgala zugunsten der Duchenne-Vereinigung, Solidaritätsmarsch zugunsten der APAMA-Vereinigung oder Solidaritätsmarsch der AFA

In den Monaten September und Oktober finden verschiedene solidarische Veranstaltungen statt, mit dem Zweck Mittel für die Aufrechterhaltung der Entwicklungs-, Ausbildungs- und Forschungsaktivitäten zu sammeln. Die Benefizgala zugunsten der Duchenne-Vereinigung, der Solidaritätsmarsch zugunsten der APAMA-Vereinigung und der Solidaritätsmarsch der AFA-Vereinigung gehören zu den Veranstaltungen, die zu diesem Zweck veranstaltet werden.

Genuine-Andalusienpokal Fuβball für die Solidarität

Am 28. Dezember wird der Genuin-Andalusienpokal Fuβball für die Solidarität
zwischen Mannschaften aus derselben Liga ausgetragen. Für die Kleinsten werden Workshops und Spiele unter dem Begriff „Divertilandia“ veranstaltet. Mit dem bekannten Wettrennen Pre-uvas (Vor Verzehr der Glücksweintrauben zu Sylvester) beginnt der Countdown, um das Jahr zu verabschieden.

Gastronomie

Rincón Gastronómico (Gastronomischer Ort)

Die Gerichte von Alcalá sind zu einem Bezugspunkt in der Region geworden, und die Stadt ist als Rincón Gastronómico (Gastronomischer Ort) in der Sierra de Cádiz bekannt geworden. Produkte wie Öl, Spargel und Artischocken dienen als Zutaten mit guten Eigenschaften für hochwertige Gerichte; diese Produkte werben für die Stadt und stellen gleichzeitig einen wirtschaftlichen Motor für diese dar.

Aktivitäten in Alcalá del Valle

Alcalá del Valle

Statue des Auswanderers

Auf dem Rathausplatz befindet sich die Statue des Auswanderers, eine Hommage an all jene Menschen aus Alcalá, die ihre Heimat verlassen mussten, um Arbeit zu finden. Es ist eines der größten Denkmäler der Stadt und steht in einer gepflegten Gartenanlage mit Bänken und neben einem Brunnen. An einer seiner Seiten liegt ein Kanal, der die ganze Stadt durchquert.

Alcalá del Valle

Fuente Grande (Großer Brunnen)

Die Fuente Grande (Großer Brunnen) von Alcalá del Valle ist eine 1997 restaurierte Steinkonstruktion, die in einem Gebiet mit römischen Ausgrabungsstätten liegt. Das Wasser, das aus den fünf Ausläufern strömt, stammt aus der gleichnamigen Quelle.

Alcalá del Valle

Das Kloster Caños Santos

Im so genannten Valle Hermoso befindet sich das Kloster Caños Santos, eine Gruppe religiöser Gebäude aus dem Jahr 1542. Gegründet der Komplex von Fray Martín, dem ersten Prior der Franziskaner des Dritten Ordens von Caños Santos. Das Grundstück, auf dem das Kloster errichtet ist, wurde von Don Juan Téllez abgetreten, und auf diesem stand zuvor eine Wallfahrtskirche.

Alcalá del Valle

Rincón del Beso (Kussecke)

Im Sommer des Jahres 2020 wird in der Straße Calle Patín eine neue Touristenattraktion mit der Bezeichnung „Rincón del Beso“ (Kussecke) geschaffen. Die Ecke in dem für die „Pueblos Blancos“ charakteristischen Weiß ist mit Töpfen und Blumen in leuchtenden Farben geschmückt und lädt Paare zu einem gemeinsamen Foto ein. Ein charmanter kleiner Ort, an dem die Besucher ihren Besuch in der Stadt verewigen können.

Alcalá del Valle

Dolmen de los Tomillos

Eine der bedeutendsten Attraktionen dieses Ortes ist die kollektive Begräbnisstätte in der Nähe der „Dolmen de Los Tomillos“, einem megalithischen Bau, der unter anderem aus überdachten Galerien, polygonalen Megalithen, einer kreisförmigen Kammer oder Mischgräbern besteht. Als Überreste wurden u.a. Steinwerkzeuge, Feuersteine, Knochen, einfache Keramik und Metallornamente gefunden, wodurch es möglich ist, diese prähistorischen Grabstätten in die Zeit zwischen dem fortgeschrittenen Neolithikum und der Bronzezeit einzuordnen.

Alcalá del Valle

Die Kirche Santa María del Valle

Die Kirche „Santa María del Valle“ ist ein Gotteshaus, das zu Ehren der Schutzpatronin der Stadt erbaut wurde und sich durch seine außergewöhnliche Fassade und die Größe des Gebäudes auszeichnet. Das barocke Gebäude wurde zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert erbaut, aber im Laufe der Zeit aufgrund seines Verfalls, der sich über die Jahre zugetragen hat, immer wieder erneuert und umgestaltet. Die Kirche ist dreischiffig und beherbergt in ihrem Inneren Reliquien wie ein Taufbecken aus dem 17. Jahrhundert und die „Tabla del Milagro“, ein barockes Altarbild, das das Wunder der Errichtung des Heiligtums von Caños Santos und den Cristo de la Buena Muerte (Christus des Guten Todes) darstellt.

Wie gelangt man nach Alcalá del Valle

Alcalá del Valle liegt im Nordosten der Provinz Cadiz, zwischen Sevilla und Malaga.

Von Sevilla aus ist der schnellste Weg die A-92.

Von Cádiz aus erreicht man die Stadt über die A-384.

Von Jerez de la Frontera aus nimmt man die A-384 und dann die Landstraße von Antequera oder die A-384.

Von Málaga aus fährt man über die A-357.

Von Ronda aus ist eine Route über die A-428 zu empfehlen.

Das Intercity-Verkehrsunternehmen COMES bietet Verbindungen von Cádiz und Jerez nach Alcalá del Valle an. Interbus DAMAS wiederum bietet eine Strecke, über die die Gemeinde von Jerez de la Frontera, Malaga und Ronda aus erreicht werden kann. Auf den Webseiten dieser Unternehmen erhalten Sie alle Informationen über Strecken und Fahrpläne.

In dieser Gegend
0
ROUTEN
0
AUSSICHTSPUNKTE
0
UNTERKÜNFTE
0
RESTAURANTS

Unterkünfte

Restaurants

Broschüren

Entdecken Sie Alcalá del Valle